Lukas Kramer. Foto: Archiv Lukas Kramer

Lukas Kramer 

"Blackout II", 1983, Acryl, Leinwand, 200 x 200 cm. Foto: Archiv Lukas Kramer

"Blackout II", 1983, Acryl, Leinwand, 200 x 200 cm 

"Blackout V", 1983, Acryl, Leinwand, 180 x 260 cm. Foto: Archiv Lukas Kramer

"Blackout V", 1983, Acryl, Leinwand, 180 x 260 cm 

"Aggregat II", 1986, Acryl, Leinwand, 180 x 160 cm. Foto: Archiv Lukas Kramer

"Aggregat II", 1986, Acryl, Leinwand, 180 x 160 cm 

"Ameisenkrieg", 1986-88, Wandfarbe, Glas, 5,20 x 4 x 0,36 m, Raumgestaltung, Hochwald-Gymnasium, Wadern. Foto: Christine Kellermann

"Ameisenkrieg", 1986-88, Wandfarbe, Glas, 5,20 x 4 x 0,36 m, Raumgestaltung, Hochwald-Gymnasium, Wadern 

"ohne Titel, Holz, laminierte Press-Spanplatte, 2,63 x 1,28 x 0,07 m, Raumgestaltung, Hochwald-Gymnasium, Wadern, Detail. Foto: Christine Kellermann

ohne Titel, Holz, laminierte Press-Spanplatte, 2,63 x 1,28 x 0,07 m Raumgestaltung, Hochwald-Gymnasium, Wadern, Detail 

"Aggregat und Station", 1991, Acryl, Leinwand, 120 x 150 cm. Foto: Archiv Lukas Kramer

"Aggregat und Station", 1991, Acryl, Leinwand, 120 x 150 cm 

"Jumping-Serie", 6-teilig, 1997, Acryl, Karton, je 140 x 100 cm. Foto: Archiv Lukas Kramer

"Jumping-Serie", 6-teilig, 1997, Acryl, Karton, je 140 x 100 cm 

"Rasterbild gelb", 1998, Acryl, Leinwand, 195 x 195 cm. Foto: Archiv Lukas Kramer

"Rasterbild gelb", 1998, Acryl, Leinwand, 195 x 195 cm 

"Vier Pulsationsstäbe", 1999, Acryl, Holz, je 150 x 5 x 5 cm. Foto: Archiv Lukas Kramer

"Vier Pulsationsstäbe", 1999, Acryl, Holz, je 150 x 5 x 5 cm 

"Kleine Pulsationssäule I", 1999, Acryl, Leinwand, 50 x 50 cm. Foto: Archiv Lukas Kramer

"Kleine Pulsationssäule I", 1999, Acryl, Leinwand, 50 x 50 cm 

"Pulsationssäule 3", 1999, Acryl, Leinwand, 200 x 150 cm. Foto: Archiv Lukas Kramer

"Pulsationssäule 3", 1999, Acryl, Leinwand, 200 x 150 cm 

"Grünraum II", 2003, Acryl, Leinwand, 160 x 170 cm. Foto: Archiv Lukas Kramer

"Grünraum II", 2003, Acryl, Leinwand, 160 x 170 cm 

Kramer, Lukas

Letzte Änderung: 09/03/2014

"Sag mir, Freund, sage mir die Ordnung der Erde, die du schautest! – Ich sage sie dir nicht, Freund ich sage sie dir nicht! sag' ich dir die Ordnung der Erde, die ich schaute, du müsstest dich setzen und weinen!" – heißt es im Gilgamesch-Epos (zitiert nach. Hans Hennry Jahnn: Fluss ohne Ufer (1935-47). Die Ordnung der Erde sagt auch Lukas Kramer dem Betrachter seiner Bilder. Hier wie dort ist die Ordnung hinter den Dingen gemeint, hinter dem scheinbar so sichereren Gefüge der Welt um uns. Kramer lässt den Betrachter mit den Bildern seiner Ausstellung Blicke hinter die vorgeblich so sichere Ordnung werfen; er zeigt, wie unsicher, wie haltlos diese anscheinend so sichere Ordnung der Dinge um uns ist, wenn sie der Macht der Dunkelheit, des Chaos anheimfallen. Dunkelheit und Chaos sind nicht per se Kramers Thematik, sondern wie sie als Gegenwirklichkeit auf die Welt als fest gefügtes und sicher geglaubtes System der Dinge einwirkt, wenn die dünne Membran zwischen beiden zerreißt.

Schwarz, Grau- und Graunbrauntöne sind die Grundfarben einer der beiden Bilder-Serien, "Black-out" und "Fluid System".

Schwarz steht in den Bildern der Black-out“ Serie vor allem für Kälte, Dunkelheit, Trauer und Verderben, weniger für den fruchtbaren Urgrund, aus dem Neues entstehen kann. Kalkig-fahle Schleier von Weiß verhüllen kaum das drängende Dunkel ("Aggregat II", 1986), das sich bereits Bahn bricht oder sich als grauer Schimmer hinter Weiß lauernd nur unvollkommen verbirgt. Brüchig ist das, was man fest wähnt: die so unnahbar, so unangreifbar wirkende Kachelwand in "Blackout", 1987 gerät unter einem unaufhaltsamen Druck ins Wanken, beginnt zu bersten. Die weißen und grauen Waschbecken und Installationen zerfallen, zerbrechen, hängen nutzlos und hilflos ins Leere nach unten, wo nur noch gerade eben ein grau-grünlicher Farbkeil den Grund andeutet, auf dem man stehen kann.

Neben den drängenden Dunkelfarben ist es vor allem diese Unsicherheit des Standortes, das Fehlen fester Bezugspunkte – die, selbst wenn sie sich andeuten, Zweifel an ihrer Verlässlichkeit aufkommen lassen – das die bedrohliche, desillusionierende Stimmung der Bilder bestimmt ("Blackout III, 1988). Selbst das Gewühl fester, "handlicher" Dinge, wie der Rohrstücke in einem Bild der "Fluid-System" Serie (Fluid-System III, 1988) ist nicht "handgreiflich" dichte, sondern nur scheinbar feste Materiebündelung, ist nicht sicher, nicht verlässlich. In der Mitte des Bildes "Fluid-System III" etwa schreiben sich zwei schwarze Linien, einen Winkel bildend, ins Röhrengeflecht, so, als ob ein dreieckiges Loch in das massive Konglomerat geschnitten würde, in eine letztlich nur täuschende Folie vor der anderen Wirklichkeit. Auch hier also Irritation, Wirklichkeit, die nicht nur ungastlich ist, sondern auch täuschendes Verbergen eines noch Schlimmeren ist. Die Veränderung zwischen den beiden Werkgruppen beschränkt sich offensichtlich "nur" auf die andere Farbigkeit: von  düsterem  Grauschwarz der "Blackout"-Bilder mit dem schlaglichtartigen Aufblitzen trüb-giftiger Neonbuntfarben wandelt sich der Farbklang zu einem neblig-verwaschenen Stahlgrau mit wenigen Buntfarbenschlieren in den "Fluid-System" Bildern. Keineswegs aber scheinen "Bildillusionen im So-Sein der Bildmittel" (Meinrad Maria Grewenig: Blackout – Fluid System. In : Lukas Kramer. Blackout – Fluid-System. 1983-89. Saarbrücken 1989, S. 8) umgeschlagen. Die Illusion ist  nur noch um eine Stufe täuschender, bitterer geworden. Selbst das Unwirkliche ist keine feste Größe mehr, sondern wiederum nur Vorspiegelung. Selbst die unschöne Wirklichkeit ist nicht das, was sie scheint, ist nicht verlässlich, sondern veränderlich, unfassbar. Fluid-System. Irrlichtern noch in den "Blackout"-Bildern ein grelle kaltweiße Blitze, so ist aus dem Licht in den "Fluid-System"-Arbeiten die kühle Indifferenz von schmutzigem Eisglanz geworden.

Der unsicheren, bedrohlichen, unwirtlichen Stimmung der Bilder Kramers entsprechen die Formmittel: mit den großflächigen Dunkelzonen kontrastieren dünne, flüchtige Farblinien, Tropfenbahnen durchschneiden harte, glimmende, stahlgraue Flächen, zerfließen, verwischen, zertröpfeln: ohnmächtige Leuchtspuren in kaltem Dunkel. Pinselstriche, schmutzige Koloritfontänen, aufgespritzte Acrylfarbnebel, informell anmutende Farbmaterieverknäuelungen, harte Linien, die wie schneidende Ränder einer zerbrechlichen Glasscheibe wirken: rosa, violett, giftgrün, schwefelgelb, durch Eisenstaub wird Farbe zur metallisch-kalten Substanz: die "Unordnung" der Farbkomposition entspricht dem Chaos  zerborstener Gegenstände, kippender Ordnungshilfen, schwankenden Bodens der "wirklichen" Umwelt, hinter der Gefahr und Untergang lauern. Die Bildinhalte Kramers, in den siebziger Jahren noch eindeutig in ihrer politischen, gesellschaftskritischen Aussage, sind mehrdeutig oder besser "gesamtdeutig" geworden. Und wenn man dies als Resümee der Themen der früheren Bilder sehen darf – die ganze Gestimmtheit der Blackout" und der "Fluid-System"-Bilder zwingt dazu – so ist Kramers Ton resignierender, weil allgemeingültiger geworden. Die Bedrohung ist allgemein, allumfassend und damit zugleich weniger fassbar geworden in ihrer Allgemeingültigkeit – vielleicht haben sich die existenziellen Bedrohungen für den Menschen des ausgehenden 20. Jahrhunderts zu einem einzigen pessimistischen Gefühl verdichtet und hier Ausdruck gewonnen. Es ist für den Besucher der Ausstellung schwer, sich der trauergrauen Magie dieser Bilder zu entziehen. Die Konsequenz Kramerschen Bilddenkens ist frappierend, die magische Suggestivkraft zerbrechender Ordnungen, gefährdeten Dunkels ist erschreckend und faszinierend zugleich, zumal im unausweichlichen Sog, den seine Arbeiten ausstrahlen.

 

Michael Jähne



Biografie
1941 geboren in Saarbrücken
Studium an der ehem. Werkkunstschule Trier, der Ecole des Arts décoratifs, Straßburg, und am Istituto di belle arti, Urbino.
1982 Kunstpreis der Stadt Saarbrücken, Stipendiat der Bundesrepublik Deutschland in der Cité internationale des
Arts, Paris
1984 Fernsehfilm des Saarländischen Rundfunks "Blackout" o die Nachtbilder des Lukas Kramer (45 Minuten, Regie: Georg Bense)
1984 Ramboux-Preis der Stadt Trier
1997 Albert Weisgerber-Preis der Mittelstadt St. Ingbert.

Mitglied des Saarländischen Künstlerbundes und des
Deutschen Werkbundes

Ausstellungen
Einzelausstellungen
1965 Galleria Raffaello, Urbino
1966 Tunnel, Galleria d'arte contemporanea, Rom, Galerie Elitzer, Saarbrücken
1968 Galerie Palais Walderdorff, Trier
1969 Galerie Monika Beck, Zweibrücken, Galerie Gellhaus, Berlin
1970 Inter Art Galerie, Köln, Galerie Monika Beck, Kaiserslautern, Galerie Monika Beck, Zweibrücken, Galerie Schillerhof, Graz
1971 Galerie Daberkow, Frankfurt a. M., Gallery Latham, New York
1972 Galleria Duomo, Desenzano del Garda, Galerie Monika Beck, Schwarzenacker, Galerie Keo, Hagen
1973 Buchhandlung Saarbrücker Zeitung
1974 Galerie St. Johann, Saarbrücken
1976 Galerie Divergence, Metz, Galerie St. Johann, Saarbrücken
1977 Galerie im Zwinger, St. Wendel
1979 Galerie Kunststall, Homburg
1980 Galerie St. Johann, Saarbrücken
1981 Galerie am Haagtor, Tübingen (K), Galerie Brötzinger Art, Pforzheim, Galerie Weinand-Bessoth, Saarbrücken
1983 Kulturamt Kaiserslautern, Fruchthalle, Galerie Weinand-Bessoth, Saarbrücken, Textilmuseum, Neumünster
1984 Nachtausstellung 3-7-84, Eisenwerk Neunkirchen
1985 Galerie Weinand-Bessoth, Saarbrücken
1986 Art Gallery, Luxemburg
1987 Galerie Kunstblock, München (K)
1988 Galerie Brötzinger Art, Pforzheim
1989 Saarland Museum, Saarbrücken (K),Galerie Ruth Leuchter, Düsseldorf,Ipomal galerij, Landgraaf
1990 Galerie im Zwinger, St. Wendel,Staatliche Kunstsammlungen, Cottbus (K)
1991 Altes Rathaus, Potsdam (K), Galerie Weinand-Bessoth, Saarbrücken
1992 Maison des Arts et Loisirs, Sochaux (K), Hoflößnitz, Museum Radebeul (K), Ipomal galerij en Kunstuitleen, Limburg (K)
1994 Galerie im Hof, St. Wendel, Galerie H. Theisen, Bonn (K)
1995 Maison de la Sarre (mit A. Leiner), Paris (K), Saarländischer Rundfunk, Schloß Halberg, Saarbrücken
1996 Museum St. Wendel (K)
1998 Museum Sankt Ingbert (K), Galerie Kulas, Saarlouis, Kunstverein Kirchzarten
2000 Ipomal galerij en Kunstuitleen, Landgraaf (NL)
2002 Galerie Artec No 1, Mannheim
2003 K4 galerie und K4 forum, Saarbrücken (K), Kohinoor Art Gallery, Karlsruhe, IBFI Schloss Dagstuhl
2004 Lichtfluss und Grünraum. Kunstverein Dillingen, Galerie Artec No. 1 Mannheim, Galerie am Festungsgraben Berlin, Stichting V.I.A.P. Heerlen, NL., Kunstverein Dillingen, Kohinoor Art Gallery, Karlsruhe
2005 Zehnthaus mit H.Husel, Jockgrim, Galerie Brötzinger Art, Pforzheim
2006 Miejskabwa, Bydgoszcz, Pl, Städtische Galerie Neunkirchen, K4 galerie, Saarbrücken, Galerie Palais Walderdorff, Trier, Kunstverein Brette

2009 "Lukas Kramer. select", K4 galerie, Saarbrücken

2011 "Lukas Kramer - Becquerel", K4 galerie, Saarbrücken; "Im Farbraum", Galerie Schlassgoart, Esch-sur-Alzette

 

Ausstellungsbeteiligungen
1966 "Bruetschy-Charvot-Kramer-Weil-Wilk", Société industrielle, Mulhouse
1968 "Saarländischer Künstlerbund", Kultusministerium, Saarbrücken
1969 "Grafik 69", K.O. Braun-Museum, Ludwigshafen, "Saar 69", Saarland Museum, Saarbrücken, 13. Jahresausstellung der Gesellschaft der Freunde Junger Kunst", Kunsthalle, Baden Baden, "Neue illustrierte Bücher, Grafikmappen", Frankfurter Kunstverein, Frankfurt "Malerei-Grafik-Plastik", Pfalzgalerie Kaiserslautern, European contemporary art", Alvin Blaise Gallery, Montain Home
1970 "Grafik 70", K.O. Braun-Museum, Ludwigshafen, Neue Gruppe Saar/Saarländischer Künstlerbund", Bürgermeister-Ludwig-Reichert-Haus, Ludwigshafen, "Kunstmarkt der Künstler", Neumarkt Köln
1971 "Libori"-Editionen, Pädagogische Hochschule, Paderborn
1973 "Grafik 73", Saarland Museum, Saarbrücken
1974 "Salon comparaisons", Grand-Palais, Paris
1975 "Saarländischer Künstlerbund", Saarland Museum, Saarbrücken Kleinobjekte, Originale +Multiples", Galerie St. Johann, Saarbrücken
1976 "Non confrontation", Saarland Museum, Saarbrücken o Salon comparaisons", Grand-Palais, Paris
1977 "Saarländischer Künstlerbund", Saarland Museum, Saarbrücken
Darmstädter Sezession", Mathildenhöhe, Darmstadt, "Das große Format", Gesellschaft der Freunde Junger Kunst, Kunsthalle, Baden-Baden
1978 "Salon comparaisons", Grand-Palais, Paris,Goethe-Institute Algier, Tunis, Casablanca
1979 "1 Mai Salon", Haus am Lützowplatz, Berlin, "Salon de la jeune peinture", Montparnasse, Paris,"Zeitgenössische Kunst", Bundesministerium der Finanzen, Bonn
1980 "Gruppe 7", Kunstverein Gütersloh, Kunstmarkt Göttingen, "Große Düsseldorfer Kunstausstellung", Kunstpalast Düsseldorf , "Salon éclaté, Paris
1981 "Darmstädter Sezession", Mathildenhöhe, Darmstadt, "Gruppe 7", Palais Walderdorff, Trier, "Große Düsseldorfer Kunstausstellung", Kunstpalast Düsseldorf
1982 "60 Jahre Saarländischer Künstlerbund", Saarland Museum, Saarbrücken "Novembre 6 Vitry", Galerie Municipale, Vitry, "Große Kunstausstellung", Haus der Kunst, München, "Kunst für Postbauten", Wissenschaftsministerium, Bonn, "Kunstsituation Saar", Skulpturenmuseum, Marl, "11 Künstler der Darmstädter Sezession", Mannheimer Kunstverein, Mannheim  "Große Düsseldorfer Kunstausstellung", Kunstpalast Düsseldorf
1983 "Notzeit", Brunswicker Pavillon, Kiel, "Perspectives oeil", Maison de la Culture, Forbach, "Große Düsseldorfer Kunstausstellung", Kunstpalast Düsseldorf, "Ten artists from Saarland", Heluan University, Kairo, Museum of Modern Art, Alexandria
1984 "Grands et Jeunes d'aujourd'hui", Grand-Palais, Paris, "1 Mai Salon", Haus am Lützowplatz, Berlin
1985 "3ième exposition Franco-allemande", Goethe Institut, Nancy, "Grands et Jeunes d'aujourd'hui", Grand Palais, Paris, "Große Kunstausstellung", Haus der Kunst, München, "Saarländischer Künstlerbund", Künstlerhaus, Saarbrücken, "Große Düsseldorfer Kunstausstellung", Kunstpalast Düsseldorf
1986 "Saarländischer Künstlerbund", im Spitäle, Würzburg, "Überzeit", 10 Jahre Galerie im Zwinger, St. Wendel, Arte Fiera", Bologna
1987 "Saarländischer Künstlerbund", Kunstverein, Neustadt, "Große Kunstausstellung NRW", Kunstpalast Düsseldorf, "Kunstszene Saar", Saarland Museum, Saarbrücken, "Saarländischer Künstlerbund",Stadtgalerie, Saarbrücken, Bilder für Afrika. Eine Aktion gegen Hunger & Apartheid - Bilder und Objekte, Galerie im Zwinger, St. Wendel
1988 "Deutsche Kunst heute", Berlaymont, Brüssel, Gebäude der Kommission und des Ratssekretariats der Europäischen Gemeinschaften, "Große Kunstausstellung NRW", Kunstpalast Düsseldorf, "Gesellschaft für Bildende Kunst", TUFA, Trier, "Saarländischer Künstlerbund", Stadtgalerie, Saarbrücken
1989 "Kunstszene Saar", Bürgerhaus, Neunkirchen, "Große Kunstausstellung NRW", Kunstpalast Düsseldorf, "Gesellschaft für Bildende Kunst", TUFA, Trier
1990 "Sommer '90  Arbeiten auf Papier", Museum St. Wendel, "Große Kunstausstellung NRW", Kunstpalast Düsseldorf, "Saarländischer Künstlerbund", Stadtgalerie, Saarbrücken
1991 "Kunstszene Saar", Saarland Museum, Saarbrücken, "Große Kunstausstellung NRW", Kunstpalast Düsseldorf
1992 "Große Kunstausstellung NRW", Kunstpalast Düsseldorf "SCHWARZUNDWEISS", Saarländischer Künstlerbund, Stadtgalerie, Saarbrücken
1993 "Kunstszene Saar", Museum Haus Ludwig, Saarlouis, Wanderausstellung gegen die Todesstrafe, "Hört auf, laßt mich Luft holen...", u.a. Hamburg, Hannover, Bremen, München, "Große Kunstausstellung NRW", Kunstpalast Düsseldorf
1994 Kunstausstellung gegen die Todesstrafe, Gasteig, München, "Große Kunstausstellung NRW", Kunstpalast Düsseldorf
1995 "Salon international d'art contemporain", Straßburg, Jahresausstellung Kunstverein Karlsruhe, Karlsruhe , "Große Kunstausstellung NRW", Kunstpalast Düsseldorf
"FARBENHEIT", Saarländischer Künstlerbund, Stadtgalerie, Saarbrücken
1996 "Industrie Menschen Bilder", Historisches Museum Saar, Saarbrücken, "Große Kunstausstellung NRW", Kunstpalast Düsseldorf, "COOP 14/7", Stadtgalerie Saarbrücken
1997 "Kunstszene Saar: Landeskunstausstellung", Museum Sankt Ingbert, "Robert Schumann-Preis", Historisches Museum Saar, Saarbrücken, "Große Kunstausstellung NRW", Kunstpalast Düsseldorf, 75 Jahre Saarländischer Künstlerbund, Künstlerhaus Saarbrücken
1998 ProViele, Saarländischer Künstlerbund, Stadtgalerie Saarbrücken, Große Kunstausstellung Düsseldorf
1999 St’ ART, Kunstmesse Straßburg, Große Kunstausstellung Düsseldorf
2000 Visionen 2000, Landeskunstausstellung, Saarländisches Künstlerhaus

Paraxo 2000, Andorra, Große Kunstausstellung Düsseldorf
2001 Aller et retour, Kunsthaus Erfurt, An Grün fehlt es ja nicht, Saarländischer Künstlerbund, Saarländisches Künstlerhaus, Große Kunstausstellung Düsseldorf  
2002 wechseln-changer, vebikus, Schaffhausen (CH), "wem ich begegnet bin", K4 galerie, Saarbrücken, Große Kunstausstellung NRW, Museum Kunstpalast, Düsseldorf
2003 Galerietage, Mannheimer Kunstverein (Galerie ARTEC), Recycling Picasso, Galerie Palais Walderdorff; Saarländischer Künstlerbund, Stadtgalerie Saarbrücken, Große Kunstausstellung NRW, Museum Kunstpalast, Düsseldorf, art. fair Köln
2004 "Aus der Serie", K4 galerie, Saarbrücken, Art Karlsruhe; Art Frankfurt, Große Kunstausstellung NRW, Düsseldorf
2005 DAS GROSSE IM KLEINEN, K4 galerie, Saarbrücken, Art Frankfurt, Große Kunstausstellung NRW, Düsseldorf
2006 in augenhöhe - malerei. k4 galerie, Saarbrücken, in augenhöhe - rauminstallationen. Städtische Galerie Neunkirchen

2007 "Zeitsprung". 85 Jahre Saarländischer Künstlerbund, Stadtgalerie Saarbrücken

2008 "Dein Land macht Kunst", Landeskunstausstellung 2008, Saarlandmuseum Saarbrücken

2010 "angezettelt!" 25 Jahre Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken
"Nebenwege", Städtisches Museum Neunkirchen

"2+2+2 Künstler im Dialog", K4 Galerie, Saarbrücken

2012 "Ein Fest. Eine Ausstellung des Saarländischen Künstlerbundes anlässlich seines 90jährigen Bestehens", Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken

2013 "Saar Art 2013", Landeskunstausstellung, Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken

2014 "Anne-Marie Klenes Lukas Kramer Gekreuzte Blicke - Regards croisés", Museum St. Wendel; "Kunst im Salon Saarländische Graphik, Zeichnung, Malerei", galerieampavillon, Saarbrücken

 



Werke in Sammlungen

  • Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft, Saarbrücken
  • Landeshauptstadt Saarbrücken
  • Saarland Museum Saarbrücken
  • Stadtwerke Saarbrücken
  • Saarländischer Rundfunk Saarbrücken
  • Rathaus Eppelborn
  • Mittelstadt St. Ingbert
  • Mairie Freyming-Merlebach
  • Brandenburgische Kunstsammlungen Cottbus
  • Collection de la ville Sochaux
  • Stadt Cottbus
  • Stadtwerke Düsseldorf
  • Landesarbeitsamt Rheinland-Pfalz/Saarland
  • Landeszentralbank in Rheinland-Pfalz und im Saarland, Hauptstelle Saarbrücken



Werke im öffentlichen Raum

  • 1972 Schalterbandengestaltung, Postamt St. Wendel
  • 1978 Drei Wandbilder, Gesamtschule Rastbachtal, Saarbrücken
  • 1982 Fünf Wandbilder, Feuerwache Kaiserslautern, Wandbild mit plastischen Elementen, Kaufmännisches Berufsbildungszentrum Brebach-Fechingen
  • 1985 Zwei Wandbilder, Jugendamt Homburg o Wandbild Stadtwerke Saarbrücken
  • 1987 Raumgestaltung, verschiedene Materialien, Hochwaldgymnasium Wadern, Zwei Wandobjekte, verschiedene Materialien, Jugendstrafanstalt Ottweiler
  • 1989 Raumgestaltung Justizvollzugsanstalt Saarbrücken
  • 1990 Raumgestaltung Deutsch-Französisches Gymnasium Saarbrücken
  • 1991 Holzrelief, Neubau der Bereitschaftspolizei Saarbrücken
  • 1994 Plastische Gestaltung verschiedene Materialien, TGBBZ II, Außenstelle Paul-Schmook-Straße, Saarbrücken
  • 1996 Wandmalerei, Beratungs und Entwicklungszentrum IDS Prof. Scheer GmbH, Saarbrücken
  • 1998 Wandmalerei, Landeszentralbank Trier
  • 2002 "Lichtwellenauge", Park der Andersdenkenden, Merzig
  • 2003-2005 Universitäts- und Landesbibliothek Saarbrücken

 


Bibliografie

Monografien

  • Lukas Kramer. Ausstelllungskatalog Galerie Kunstblock. München 1987
  • Lukas Kramer. Black - Fluid-System. Ausstellungskatalog Moderne Galerie des Saarlandmuseums Saarbrücken. Saarbrücken 1989
  • Lukas Kramer. Blackout - Fluid-System 1983-1989. Ausstellungskatalog Moderne Galerie des Saarlandmuseums. Saarbrücken 1989
  • Lukas Kramer. Malerei - Fotografie. Ausstellungskatalog Staatliche Kunstsammlungen Cottbus. Altes Rathaus Potsdam. Cottbus 1990
  • Lukas Kramer - Malerei. Haus Hoflössnitz. Ausstellungskatalog Museum der Stadt Radebeul. Radebeul 1992
  • Peinture et Photographie - Lukas Kramer. Ausstellungskatalog Maison des Arts et Loisirs. Hotel de ville - Sochaux. o. O. 1992
  • Lukas Kramer. Schildering op papier. Ausstellungskatalog IPOMAL (International Promotion of modern Arts Limburg) Galerij, Es Landgraaf (NL), o. O. 1993
  • Lukas Kramer. Meßstation. Arbeiten 1990-98. Hg. von der Mittelstadt St. Ingbert in Zusammenarbeit mit der Albert-Weisgerber-Stiftung / Museum St. Ingbert. St. Ingbert 1998
  • Lukas Kramer. Lichtfluss und Grünraum. Ausstellungskatalog Kunstverein Dillingen, Galerie Artec No. 1 Mannheim, Galerie am Festungsgraben Berlin, Stichting V.I.A.P. Heerlen, NL. Hg. vom Saarländischen Künstlerhaus Saarbrücken. Saarbrücken 2004
  • Marcella Berger, Werner Deller u. a. (Hg.): Bilderleben. Lukas Kramer zum Fünfundsechzigsten. Saarbrücken 2006

 

Sammelschriften

  • saar 69. malerei/skulptur/grafik. Ausstellungskatalog Moderne Galerie des Saarlandmuseums Saarbrücken. Saarbrücken 1969
  • Malerei, Skulptur, Graphik aus dem Saarland. Ausstellungskatalog Pfalzgalerie Kaiserslautern. Saarbrücken 1969
  • neue gruppe saar - Saarländischer Künstlerbund. Ausstellungskatalog Bürgermeister-Ludwig-Reichert-Haus Ludwigshafen. Saarbrücken 1970
  • Grafik 73. Moderne Galerie Saarbrücken. Ausstellungskatalog Gruppe 7 und Gäste. Saarbrücken 1973
  • LBK Saarland 1975. 1. Ausstellung Landes-Berufsverband Bildender Künstler e. V.  Ausstellungskatalog. Saarbrücken 1975
  • Saarländischer Künstlerbund. Jahresausstellung 1975. Ausstellungskatalog Moderne Galerie des Saarlandmuseums. Saarbrücken 1975
  • zeitmesser dpa. saarländische künstler arbeiten mit nachrichten. Katalogobjekt. Saarbrücken 1975
  • Graphik der Gegenwart. Kalender 1976 der Arbeiterwohlfahrt. Hg. vom Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e. V. Bonn 1976
  • Konfrontation. Ausstellung zeitgenössischer Kunst aus Elsaß-Lothringen und dem Saarland gestaltet von der Gruppe 7. Ausstellungskatalog Moderne Galerie des Saarlandmuseums. Saarbrücken 1976
  • Saarländischer Künstlerbund. Jahresausstellung 1977. Ausstellungskatalog Moderne Galerie des Saarlandmuseums. Saarbrücken 1977
  • Mitglieder des Saarländischen Künstlerbundes. Ausstellungskatalog Galerie im Zwinger St. Wendel. St Wendel 1981
  • 60 Jahre Saarländischer Künstlerbund. Geschichte und Gegenwart 1922 - 1982. Ausstellungskatalog Moderne Galerie des Saarlandmuseums Saarbrücken. Saarbrücken 1982
  • Kunstsituation Saar. Skulpturen, Objekte, Gemälde, Zeichnungen, Grafik, Fotografie. Ausstellungskatalog Skulpturenmuseum Glaskasten Marl. Saarbrücken 1982
  • Exhibition. Ten artists from Saarland (...) in the Heluan University Cairo (...). Ausstellungskatalog. Saarbrücken 1983
  • Saarländischer Künstlerbund. Jahresausstellung 1985. Ausstellungskatalog Saarländisches Künstlerhaus Saarbrücken 1985
  • Saarländischer Künstlerbund im Spitäle an der Alten Mainbrücke Würzburg 1986. Ausstellungskatalog. Saarbrücken 1986
  • Künstlereigenes Forum Ueberzeit. Zehn Jahre Galerie im Zwinger. Ausstellungskatalog. St. Wendel 1986
  • Saarländischer Künstlerbund. Jahresausstellung 1986/87. Ausstellungskatalog Stadtgalerie Saarbrücken. Saarbrücken 1986
  • Bilder für Afrika. Eine Aktion gegen Hunger & Apartheid - Bilder und Objekte von 250 Künstlern aus 29 Ländern. Ausstellungskatalog Galerie im Zwinger St. Wendel u. a. St. Wendel 1987
  • Kunstszene Saar. Landeskunstausstellung 1987. Ausstellungskatalog Moderne Galerie des Saarlandmuseums. Saarbrücken 1987
  • Inwendig voller Figur. Zeichnung und Druckgraphik saarländischer Künstler. Ausstellungskatalog. Hg. vom Kultusministerium des Saarlandes. Saarbrücken 1988
  • Kunst für Europa. Deutsche Kunst heute. Ausstellung in den Gebäuden der Kommission und des Ratssekretariats der Europäischen Gemeinschaften. Ausstellungskatalog. o. O. 1988
  • Saarländischer Künstlerbund. Ausstellungskatalog Stadtgalerie Saarbrücken. Saarbrücken 1988
  • Kunstszene Saar. Landeskunstausstellung 1989. Ausstellungskatalog Bürgerhaus Neunkirchen. Saarbrücken 1989
  • Sommerausstellung '90. Arbeiten auf Papier. Ausstellungskatalog Museum im Mia-Münster-Haus St. Wendel. St. Wendel 1990
  • Saarländischer Künstlerbund. Ausstellungskatalog Stadtgalerie Saarbrücken. Saarbrücken 1990
  • Ernst-Gerhard Güse (Hg.): Saarland Museum Landesgalerie. Saarbrücken 1991
  • Kunstszene Saarland. Ausstellungskatalog Schloß Mainau. Saarbrücken 1991
  • Schwarzundweiss. Saarländischer Künstlerbund. Ausstellungskatalog Stadtgalerie Saarbrücken. Saarbrücken 1992
  • Kunst-Szene Saar. Landeskunstausstellung 1993. Ausstellungskatalog Museum Haus Ludwig Saarlouis. Saarbrücken 1993
  • Farbenheit. Saarländischer Künstlerbund. Ausstellungskatalog Stadtgalerie Saarbrücken. Saarbrücken 1995
  • Lukas Kramer: Vibrants. Annegret Leiner: Auseinandersetzungen. Ausstellungskatalog Maison de la Sarre, Paris. Paris 1995
  • coop 14/7. 14 Künstler in 7 Räumen. Ausstellung des Saarländischen Künstlerbundes. Ausstellungskatalog Stadtgalerie Saarbrücken. Saarbrücken 1996
  • Cornelieke Lagerwaard (Hg.): Lukas Kramer. Pulsations. Ausstellungskatalog Museum St. Wendel, Mia-Münster-Haus St. Wendel. St. Wendel 1996
  • 75 Jahre Saarländischer Künstlerbund. Förderergaben/Editionen 1960-1997. Saarbrücken 1997
  • Wettbewerbe Kunst im öffentlichen Raum im Saarland 3. Künstlerische Gestaltung des Bereiches Innenhof im neuen Dienstgebäude für die Hauptstelle Saarbrücken der Landeszentralbank in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Hg. vom Institut für aktuelle Kunst im Saarland an der Hochschule für Bildende Künste Saar. Saarbrücken 1997
  • Kunst-Szene Saar. Landeskunstausstellung 1997. Ausstellungskatalog Albert-Weisgerber-Stiftung Museum St. Ingbert. Saarbrücken 1997
  • proviele. Ausstellung des Saarländischen Künstlerbundes. Ausstellungskatalog Stadtgalerie Saarbrücken 1998.  Saarbrücken 1998
  • Kunstpreis Robert Schuman 1997/Prix d`art Robert Schuman 1997. Hg. von der Landeshauptstadt Saarbrücken. Ausstellungskatalog Historisches Museum Saar 1998. Saarbrücken 1998
  • Architektur und Kunst - Bernhard Focht/Lukas Kramer. Ein Projekt in Trier. Die Landeszentralbank. Hg. von der Landeszentralbank in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Mainz 1999
  • Kunst - Bau. Kunstsammlung der Landeszentralbank in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Hauptstelle Saarbrücken. Hg. von : Landeszentralbank der Landeszentralbank in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Saarbrücken 2000
  • Kunstszene Saar - Visionen 2000. Künstlerische Positionen am Beginn des 21. Jahrhunderts. Ausstellungskatalog. Hg. von der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz. Saarbrücken 2000, S. 108
  • aller et retour. Ausstellungskatalog Kunsthaus Erfurt - Stadtgalerie Saarbrücken. Saarbrücken 2001
  • Edition 2001 des Saarländischen Künstlerbundes. Ausstellungskatalog Saarländisches Künstlerhaus Saarbrücken. Saarbrücken 2001
  • "Am Grün fehlt es ja nicht" (Saarländisches Künstlerhaus) / "Vor der Natur" (Stadtgalerie Saarbrücken). Ausstellungskatalog Saarländischer Künstlerbund. Saarbrücken 2001
  • "kunst los". Saarländischer Künstlerbund 2003. Ausstellungskatalog Stadtgalerie Saarbrücken. Saarbrücken 2003
  • Dein Land macht Kunst. Katalog der gleichnamigen Landeskunstausstellung 2008. Hg. von Ralph Melcher, bearbeitet von Julia Frohnhoff. Saarbrücken 2008, S. 180-183
  • "Nebenwege". Hg. Städtisches Museum Neunkirchen. Neunkrichen 2010
  • Ein Fest. Eine Ausstellung des Saarländischen Künstlerbundes anlässlich seines 90jährigen Bestehens. Saarländisches Künstlerhaus. Saarbrücken 2012, S. 53.
    Mit einem Beitrag von Matthias Bunge: "Eigentlich gehört hier was Gemaltes hin.", S. 6-9
  • Saar Art 2013. Zehnte Landeskunstausstellung. Band 1. Hg. Andreas Bayer. Saarbrücken 2013, o. S. 

  

Quelle

  • Institut für aktuelle Kunst im Saarland, Archiv, Bestand: Kramer, Lukas (Dossier 548)

 

Redaktion: Michael Jähne


COPYRIGHT ©

Institut für aktuelle Kunst im
Saarland an der Hochschule
der Bildenden Künste Saar

Choisyring 10
66740 Saarlouis
49 (0) 6831 - 460 530

Facebook

Besuchen Sie uns auf facebook

Ihre Partner für Typo3 - Saar - Saarland - Saarbrücken

Dieses Projekt wird gefördert durch ZMP Solutions Gmbh - Saarbrücken.