Unterschrift Meyer-Steglitz. Fotokopie eines Briefes im Stadtarchiv Saarlouis

Unterschrift Meyer-Steglitz 

Treptow an der Tollense/Pommern (Altentreptow), Denkmal für Kaiser Wilhelm I. und Kriegerdenkmal, 1895. Abbildung aus Abshoff 1904, S. 209

Treptow an der Tollense/Pommern (Altentreptow), Denkmal für Kaiser Wilhelm I. und Kriegerdenkmal, 1895 

Saarlouis, Kreis-Kriegerdenkmal, 1900 in Lauchhammer gegossen, 1901 eingeweiht, 1946 Figurengruppe entfernt. Postkarte

Saarlouis, Kreis-Kriegerdenkmal, 1900 in Lauchhammer gegossen, 1901 eingeweiht, 1946 Figurengruppe entfernt 

Saarlouis, Kreis-Kriegerdenkmal, Sockel, aktuelle Ansicht. Foto: Oranna Dimmig

Saarlouis, Kreis-Kriegerdenkmal, Sockel, aktuelle Ansicht 

Cammin/Pommern (Kamien Pomorski, Polen), Kriegerdenkmal, 1895. Abbildung aus Abshoff 1904, S. 146

Cammin/Pommern (Kamien Pomorski, Polen), Kriegerdenkmal, 1895 

Dirschau/Westpreußen (Tczew, Polen), Denkmal für Kaiser Wilhelm I. und Kriegerdenkmal, Einweihung 1899. Abbildung aus Abshoff 1904, S. 115

Dirschau/Westpreußen (Tczew, Polen), Denkmal für Kaiser Wilhelm I. und Kriegerdenkmal, Einweihung 1899 

Potsdam, Denkmal für August Friedrich Eisenhart, Stein, um 1900. Foto: Oranna Dimmig

Potsdam, Denkmal für August Friedrich Eisenhart, Stein, um 1900 

Potsdam, Eisenhart-Denkmal, Detail. Foto: Oranna Dimmig

Potsdam, Eisenhart-Denkmal, Detail 

Meyer-Steglitz, Georg Renatus

Letzte Änderung: 24/04/2008

Biografie
1868 in Pyritz/Pommern (Pyrzyce, Polen) geboren; Bruder des Bildhauers Martin Meyer-Pyritz
In Berlin Besuch der Kunstschule, später der Kunstgewerbeschule, zuletzt der Akademie, Schüler des Bildhauers Prof. Johannes Boese (1856-1917)
Studienaufenthalte in Paris
Atelier in Berlin-Steglitz
Meyer-Steglitz schuf Kleinbronzen, Portraitbüsten und Bronzestatuen, letztere zumeist für Denkmäler. Viele der Großplastiken wurden in der Bronze- und Kunstgießerei Lauchhammer gegossen. Zu seinen Arbeiten gehören Plastiken wie "Seifenbläser", "Sämann", "Pflügender Bauer", "Die Liebe höret nimmer auf", "Christus und die Blinde" und "Verwundeter".
Die Mehrzahl der Denkmäler schuf Meyer-Steglitz für Städte in den preußischen Provinzen Pommern, Neumark, Posen
1901 Kreis-Kriegerdenkmal für Saarlouis
1929 in Berlin gestorben

 



Werkverzeichnis (Auswahl)

Denkmäler

  • Treptow an der Tollense/Pommern (Altentreptow/Vorpommern), kombiniertes Denkmal für Kaiser Wilhelm I. (Büste) und Krieger (Relieftafel), 1895
  • Königsberg/Neumark (Chojna, Polen), Kriegerdenkmal, 1895 oder früher
  • Cammin/Pommern (Kamien Pomorski, Polen), Replik des Kriegerdenkmals in Königsberg/Neumark, 1895
  • Naugard/Pommern (Nowogard, Polen), Bismarckdenkmal, 1897 in Lauchhammer gegossen
  • Filehne/Posen (Wielen, Polen) Kriegerdenkmal mit Doppelrelief der Kaiser Wilhelm I. und Friedrich III., 1897
  • Belgard/Pommern (Bialogard, Polen), Denkmal für Kaiser Wilhelm I., 1898 in Lauchhammer gegossen
  • Rawitsch/Posen (Rawicz, Polen), Replik des Denkmals für Kaiser Wilhelm I. in Belgard/Pommern, in Lauchhammer gegossen
  • Dirschau/Westpreußen (Tczew, Polen), Denkmal für Kaiser Wilhelm I. und Kriegerdenkmal, Einweihung 1899
  • Spandau: Bismarckdenkmal, 1899-1901 (eingeschmolzen)
  • Stolp/Pommern (Slupsk, Polen), Replik des Bismarckdenkmals in Spandau
  • Wilhelmshafen, Replik des Bismarckdenkmals in Spandau
  • Ostrowo/Posen (Ostrów, Polen), Denkmal für Kaiser Wilhelm I., 1900 in Lauchhammer gegossen
  • Potsdam, Denkmal für August Friedrich Eisenhart, Stein, um 1900
  • Saarlouis, Kreis-Kriegerdenkmal, 1900 in Lauchhammer gegossen, 1901 eingeweiht
  • Freiburg an der Unstrut, Jahn-Statue im Auftrag der Deutchen Turnerschaft für das Friedrich-Jahn-Museum 1903 (heute Ehrenhalle)
  • Diez an der Lahn, Denkmal für Kaiser Friedrich III.
  • Kolberg/Pommern (Kolobrzeg, Polen), Denkmal für Nettelbeck und Gneisenau
  • Rastenburg/Ostpreußen (Ketrzyn, Polen), Kriegerdenkmal
  • Soldin/Neumark (Myslibórz, Polen), Kaiserbrunnen
  • Wolfenbüttel, Herzog-August-Brunnen




Bibliografie

 

  • Fritz Abshoff: Deutschlands Ruhm und Stolz. Berlin o. J. (1904), S. 82, 204, 206, 218, Abb. S.115 o.l., S. 146 u. l., S. 187 o. r, u. r., S. 209, o. l.
  • Friedrich Jansa: Deutsche bildende Künstler in Wort und Bild. Leipzig 1912, S. 406
  • Hermann Lüer und Max Creutz: Geschichte der Metallkunst. Band 1, Stuttgart 1904, S. 562, 577-578
  • Willy Oskar Dressler (Hg.): Dresslers Kunsthandbuch. Band 2, Berlin 1921, S. 391
  • Ulrich Thieme und Felix Becker: Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Band 24, Leipzig 1930, Nachdruck München 1992, S. 475
  • Peter Bloch und Waldemar Grzimek: Die Berliner Bildhauerschule im neunzehnten Jahrhundert. Das klassische Berlin. Berlin 1978, durchgesehene Ausgabe 1994, Sp. 212-213
  • Peter Bloch, Sybille Einholz und Jutta von Simson: Ethos und Pathos. Die Berliner Bildhauerschule 1786-1914. Ausstellungskatalog Berlin 1990, Band 2 (Beiträge mit Kurzbiographien Berliner Bildhauer), S. 520, Nr. 294
  • Oranna Dimmig, Jo Enzweiler, Nina Jäger, Sandra Kraemer und Claudia Maas: Das Relikt des Kreis-Kriegerdenkmals Saarlouis. Studien des Instituts für aktuelle Kunst im Saarland 1, Saarlouis 2007 (Typoskript)

 

 

Oranna Dimmig


COPYRIGHT ©

Institut für aktuelle Kunst im
Saarland an der Hochschule
der Bildenden Künste Saar

Choisyring 10
66740 Saarlouis
49 (0) 6831 - 460 530

Facebook

Besuchen Sie uns auf facebook

Ihre Partner für Typo3 - Saar - Saarland - Saarbrücken

Dieses Projekt wird gefördert durch ZMP Solutions Gmbh - Saarbrücken.